Pädagogisches

Trainingsraum

Alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule sind eine Gemeinschaft. Jeder soll sich wohlfühlen und lernen können.

Damit das gelingen kann, haben wir gemeinsam vier Regeln aufgestellt:

  1. Jeder Schüler und jede Schülerin hat das Recht ungestört zu lernen.
  2. Jeder Lehrer und jede Lehrerin hat das Recht ungestört zu unterrichten.
  3. Jeder muss immer die Rechte des Anderen respektieren.
  4. Jeder ist für sein Arbeitsverhalten verantwortlich.

Was geschieht bei einer Störung?

Wenn du den Unterricht so störst, dass eines dieser Rechte verletzt wird, dann fragt der Lehrer oder die Lehrerin: „Was machst du? – Wie lauten die Regeln?“

Störst du weiter, sagt der Lehrer oder die Lehrerin: „Mit dieser Störung hast du dich entschieden, in den Trainingsraum zu gehen.“

Du gehst dann mit einem roten Zettel in den Trainingsraum. Auf dem Zettel steht, was du gemacht hast.

 

Was geschieht im Trainingsraum?

Im Trainingsraum ist eine Lehrerin oder ein Lehrer. Du bekommst einen Plan, den du ausfüllst.

  1. Welche Regeln und Rechte muss ich im Unterricht respektieren?
  2. Wodurch habe ich diese Regeln oder Rechte verletzt?
  3. Warum habe ich mich so verhalten?
  4. Was habe ich durch mein Verhalten bei meinen Mitschülerinnen, Mitschülern und meinem Lehrer/ meiner Lehrerin ausgelöst?
  5. Wie vermeide ich es in Zukunft, gegen die Regeln und Rechte zu verstoßen?

Was geschieht danach?

Wenn der Plan überlegt ausgefüllt wurde, kannst du wieder in die Klasse zurückgehen und weiter lernen.

Falls ein Schüler oder eine Schülerin mehrfach im Trainingsraum war, werden die Eltern zu einem Beratungsgespräch, unter Umständen mit Herrn Lapp, in die Schule gebeten.